Patientenverfügung – eine wichtige Maßnahme zur Selbstbestimmung

In Notfällen kann es immer wieder vorkommen, dass sich der Patient seiner Umwelt nicht mitteilen kann. Dann liegt es an den Ärzten und den Angehörigen, wichtige Entscheidungen zur weiteren medizinischen Versorgung zu treffen. Das kann sehr belastend sein, und nicht immer ist gewährleistet, dass am Ende auch im Sinne des Betroffenen gehandelt wird.

Die Patientenverfügung bietet die Möglichkeit, die eigenen Vorstellungen zu medizinischen Fragen vorsorglich festzuhalten. Kommt es zum Notfall, enthält sie verbindliche Anweisungen für Ärzte und gewahrt damit die Selbstbestimmung des Patienten. Zusätzlich ist es sinnvoll, einer Vertrauensperson eine Vorsorgevollmacht auszustellen, damit diese bei Bedarf behördliche und geschäftliche Angelegenheiten regeln kann.

Ausführliche Informationen rund um die Patientenverfügung finden Sie in der folgenden Broschüre vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz:

Broschüre Patientenverfügung – BMJV